Überblick

In den Finanzabteilungen werden alle Geschäftsvorfälle eines Unternehmens abgebildet. Dementsprechend können das Accounting und die internen Zusammenhänge komplex und umfangreich sein. Mit klaren Strukturen lässt sich die finanzielle Lage im Blick behalten und das Unternehmen entsprechend steuern.
Dabei unterstütze ich Sie gerne.


Rechnungswesen

Die Qualität des Rechnungswesens beginnt bei der Datenerfassung.
Je klarer die Strukturen (Prozesse, IT und Kommunikation) und je fundierter der Durchblick der Mitarbeiter, desto höher ist die Qualität der Zahlen. Dies wiederum beeinflusst die Aussagekraft der Berichte, die Effizienz der Abschlussarbeiten und die Schnittstellen zu anderen Unternehmensbereichen.

Lesen Sie mehr...



Liquiditätsplanung

Die Liquiditätsplanung sichert die kurz- und mittelfristige Liquidität eines Unternehmens und ist daher von großer Bedeutung. Ein rentables Geschäft geht nicht automatisch einher mit Liquidität, die daher besonderer Aufmerksamkeit bedarf. Die Liquiditätsplanung lässt sich nur bedingt von buchhalterischen Berichten ableiten und benötigt eine zusätzliche Informationserfassung.

Lesen Sie mehr...

Konzernabschluss

Im Konzernabschluss werden die Jahresabschlüsse der einzelnen Unternehmen einer Gruppe zusammengeschmolzen, so als wäre die Gruppe nur ein einziges Unternehmen mit einem einzigen Jahresabschluss. Die dafür notwendigen Anpassungen im Zahlenwerk sind aufwendig und je nach Rechnungslegungsstandard unterschiedlich.

Lesen Sie mehr ...



IT for Finance

Die Datenerfassung für den Finanzbereich ist entweder eine reine FiBu Software oder ein FI-Modul  integriert in ein ERP System, welches mehrere Prozesse eines Unternehmens abbilden kann. Die Schnittstellen zu anderen Modulen ist daher eine Chance für Synergie. Die vorgegebenen Strukturen und Stammdaten des FI oder CO Bereichs bestimmen maßgeblich die Aussagekraft der Buchhaltung.

Lesen Sie mehr...